Kinderveräppelung mit Vitamin D in Bananen

Es ist auf Anhieb nicht ersichtlich ob bei dem Bericht der Märkische Allgemeine, in dem es um Ernährungsaufklärung bei Grundschülern geht, die Journalistin geschlampt hat, oder Frau Susanne Jahn die Promoterin ist bei der Edeka-Gruppe und die diese Aufklärungsstunde durchgeführt hat. Während Ernährungsaufklärung an Schulen eine ungeheuer tolle Sache ist und durchaus auch als Thema Gesundheit im Schulfach „Lebenskunde“ ausgebaut werden könnte, von mir aus auch gesponsort durch Unternehmen, ist die Qualität der Ausführung nicht unbedeutend.

Edeka Promoterinnen wirklich auf aktuellem Stand? CC:freeparking, Quelle in Link

Wer Kindern allerdings so einen Stuss erzählt wie Vitamin C würde die Knochen stark machen (tatsächlich ist das Vitamin D und Vitamin K in Kombo mit Bewegung) und Bananen wären gute Quellen für Vitamin D (kommt in Bananen nicht vor) ,  oder ein Vitamin erfindet das es nicht gibt (Vitamin „B“), der richtet mehr Schaden an als Gutes und gehört schnellstens aus dem Verkehr gezogen. Denn die so „aufgeklärten“ Kinder unterrichten beim Einkauf ihre mehrheitlich noch ahnungsloseren Eltern was diese denn für die Kindesgesundheit unbedingt zu besorgen hätten. Gerade bei Vitamin D ist die Auswirkung durch die Weitergabe von Fehlinformationen fatal, denn das kann dazu führen dass Eltern falsche Entscheidungen treffen, und zwar dauerhaft.

Explizit Vitamin D ist in jeder Ernährungsform, vor allem wenn man die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Grundlage nimmt in vernachlässigbarer Menge vorhanden. Den Hauptteil des benötigten Vitamin Ds bezieht der Körper nämlich aus der Haut, wo es durch Kontakt mit UVB-Licht der Sonne gebildet wird. Jede Strategie, die just bei Vitamin D auf Quellen aus der Ernährung setzt ist also eine Fehlstrategie, findet auch die Ärztezeitung in einem der seltenen guten Artikel über das Thema.

Veraltete und überholte Vorstellungen über Ernährung und ernährungsphysiologische Zusammenhänge werden dann auch gerade zuhause gegen Kinder eingesetzt, die vegan werden wollen. Mit dem Thema antivegane Aggession gegen vegane Kinder zuhause wird sich Veganes Auge demnächst noch intensiver befassen.

Man muss in der Aufklärung natürlich immer die richtige Balance finden, denn auch eine Neurotisierung die Kinder zu Kalorientabellenbenutzer macht wäre schädlich. Aber grundsätzlich ist der Ansatz zu begrüßen, Ernährung ist nunmal von zentraler Bedeutung für unsere Existenz. Insbesondere in einer älter werdenden Gesellschaft hat Aufklärung über Prävention und Emanzipation zur eigenen Körperlichkeit einen höheren Stellenwert als je zuvor, nicht nur für die individuelle Lebensqualität.

Ob diese Leistung wirklich von  Promotern erbracht werden kann (was promoten die eigentlich, gesunde Ernährung oder das Unternehmen?) ist eine Frage die man stellen darf selbst wenn kein Unsinn verzapft wird.

Schlagwörter: , , , ,

2 Antworten to “Kinderveräppelung mit Vitamin D in Bananen”

  1. Juanda Says:

    Wieso gibt es denn bitte kein Vitamin B?

    • Ava Odoémena Says:

      weil, mit fortschreitendem wissen war die verallgemeinerung „vitamin b“ nicht mehr richtig.

      das liegt an der geschichte der entdeckung der b-vitamine. am anfang dachten die entdecker wohl, es gäbe nur ein b-vitamin. beim genaueren hinsehen hat man aber festgestellt, dass es sich um ganz verschiedene vitamine handelt. zur besseren unterscheidung wurden diese anderen vitamine jeweils mit dem nummern zusatz b1, b2, b6, b12 usw. versehen.

      in der ernährungswissenschaft ist aber selbst das nicht mehr so häufig gebräuchlich, dort spricht man bereits häufiger von „riboflavin“, „folsäure“, thiamin, cobalamin usw.

      siehe auch:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_B

      vitamin b als begriff lebt aber weiter, im sinne von z. b. karriere fördernder beziehung. sozial netzbildung im berufsleben wird häufig negativ mit opportunistischem verhalten gleich gesetzt, als unfair gebrandmarkt. aber für leute mit erschwerten zugangsbedingungen, deren schwierigkeitsgrad der lebensspiel einstellungen auf „schwer“ steht, sind beziehungen oftmals die einzige gelegenheit um überhaupt wieder gerechtigkeit herzustellen.

Kommentar anbieten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s