Wir ertrinken im Rauschen

Jedes mal wenn die Gesellschaft in ihrer sozialen Evolution einen Schritt nach vorne machte, war dies nur möglich indem Radikale die Missstände analysierten, kritisierten um darauf ihre Forderungen aufbauen zu können.

Im Zentrum dieser kritischen Analyse steht die Wahrheit. Sie ist das höchste Gut, das teuerste Instrument, die mächtigste Maschine und die Architektur aller Dinge in unserem Kopf. Denn ohne den Willen zur Wahrheit herrscht Durcheinander, selbst wenn dieses Durcheinander auf Regalen geordnet ist. Selbst mit geordneter Willkür kann man keine Analyse des Ist-Zustandes vornehmen, da alle Grundannahmen dann falsch sind. Der Kopf wird ohne den Willen zur Wahrheit zum evolutionären System und alle Konzepte erhalten dadurch die Intelligenz von rieselndem Sand.

Um die antivegane Gesellschaft zu überwinden, müssen Veganer erst sich selbst kennen und verstehen, denn ohne klare Positionen und Kenntnis des Ortes wo man selbst steht, wird man zum Löwenzahnsamen im Wind. Um den Lauf des Wassers zu ändern braucht es aber Steine und keine Stengel.

Wenn man die Foren durchkämmt die Veganer frequentieren, dann ist das Maß an willkürlichem Meinungsbrei, Ignoranz und Idioterie erschlagend. Ewig werden die selben Fehler wiederholt ohne dass sie erfolgreich konfrontiert werden, ewig werden Fakten ignoriert oder gar verdreht, ewig werden die gleichen Fetischismen aufbereitet und ewig formieren sich äußerst schädliche Meinungscliquen die ihre (oftmals falsche) Meinung sozial vernetzen ohne auch nur ein Quäntchen Selbstreflektion zu betreiben und somit ohne Chance der Korrektur. So wie auch beim Normvolk die Verblödung grassiert, so herrscht auch innerhalb des Veganismus eine Diktatur des seichten Meinungsbreis. Was ist mit der Wahrheit? Nicht die allumfassende, große Weltwahrheit, sondern die kleine des Alltags.

Es geht hier nicht darum Beispiele aufzuzeigen, das wäre nicht gut, da sich dann jeder der im Beispiel sich nicht wieder findet selbst nicht zu hinterfragen genötigt fühlt. Veganes Auge möchte ein Bewusstsein schaffen für ein strukturelles Problem, nämlich dass eine Bewegung die als Kollektiv über keine Intelligenz verfügt, stets ein Substrat für alles ist was in es einzudringen wünscht.

Ignoranz ist der größte Feind der Wahrheit, denn die Ignoranz ist die Form der Dummheit, die durch Lehrer nicht zu beheben ist, sie blockt und blendet die Gehirne derer, die von ihr betroffen sind.

Der Wille zur Wahrheit kann ein Mittel sein, uns als Gemeinschaft vor dem Ertrinken im Rauschen zu retten – gegen den Zeitgeist des Normvolks. Wie eine Rettungsboje im Informationsmeer.

Überall wo man schaut, „laute Stille“, Stagnation, Lähmung, peinliches Schweigen, Oberflächlichkeit. Randthemen, Geplänkel und „Symbolantismus“. Der Veganismus in Deutschland ist in der Krise obwohl überhaupt kein Anlass dafür besteht, außer natürlich: Die Gemeinschaft ist vergiftet durch Sprachlosigkeit welche über Phrasen nicht hinwegkommt und eine desaströs kaputte Sozialstruktur. Nicht nur haben wir das Problem zerfledderter Inseln im Netz, die Plattformen der Menschengärtner die in Konkurrenz zueinander stehen; ein wenig Forum im StudiVZ da, ein wenige Facebook dort, ein wenig vegan.de hier, ein bisschen veganismus.de/ch dort drüben, linksvegan, rechtsvegan, oben und untenvegan, hintenobenrübervegan. Und zwischendrin die Meinungszombies. Bla, bla, bla. Geschissene Pelzdemo die 285ste. Überhaupt, wer organisiert eigentlich immer diesen Schwachsinn, wer sind da die Drahtzieher? Wie rechtfertigen die sich? Diskutiert!

Nein, die Zerhackung der Gemeinschaft im Netz auf Plattformen der
Menschengärtner ist nur ein technisches Symptom eines Problems das viel tiefer geht, es scheint fast, als hätten wir Angst voreinander. Es gibt zu wenige von uns, als dass wir uns diese Trennung leisten könnten. Wir müssen die Atomisierung überwinden, und der Wille zur Wahrheit ist der Weg zurück auf einen guten Weg.

Alles andere ist eine Farce, die den Antiveganern erlaubt mit uns Ball zu spielen. Also ein Spiel bei dem wir der Ball sind. So wird das nix mit der veganen Weltrevolution liebe Leute.

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar anbieten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s