Antivegane Zensur auf „rezeptefuchs.de“ und „vegan.de“

Rezeptefuchs.de ist eine von veganen Betreibern organisierte Seite mit kommerziellem Hintergrund, zumindest ist im Impressum eine Firma gelistet. Auf der Seite sind nicht nur vegane Rezepte zu finden, sondern vor allem vegane Lebensmittel welche „zufällig“ vegan und vor allem im regulären Lebensmitteleinzelhandel erhältlich sind. Eigentlich eine feine Sache.

Eine zentrale Person dort scheint eine gewisse Irina zu sein, auch im „Forum“ werden viele Anfragen zu rezeptefuchs.de von ihr beantwortet, und in diesem Thread kam als Nebenthema angereichertes Vitamin D auf, worauf ich auf einen Forentbeitrag auf vegan.de und den Sterogyl Artikel hier im Blog verlinkte.

Als Antwort darauf kam folgende Panikmeldung von Irina:

Irina

am 09.02.2010, 18:34 Uhr
Vorsicht beim Supplementieren

Vitamin D ist (anders als z. B. Vitamin B12) ein fettlösliches Vitamin und wird daher nicht einfach vom Körper ausgeschieden, sondern gespeichert. Es kann leicht zu einer Überdosierung kommen, weil sich das Vitamin im Körper lagert.
Wenn man ausreichend in der Sonne ist (auch im Winter mal vor die Haustür geht), kann der Körper das Vitamin selbst bilden. Eine künstliche Zufuhr in Form von Nahrungsergänzungsmitteln oder angereicherten Lebensmitteln ist normalerweise nicht notwendig.
Vor einer Supplementierung auf jeden Fall den Arzt fragen!

Ich atmete ob des ignoranten Gefasels drei mal tief durch und bemühte mich eine freundliche Antwort zu schreiben, diese hier:

Irina, das sind fahrlässige Fehlinformationen oder veraltete Ansichten was du da in die Paar Zeilen gepackt hast, es wäre besser gewesen du hättest dich erstmal zu dem Thema eingehender Informiert und die verlinkten Texte gelesen. Ich gehe trotzdem kurz auf deine Fehler ein, die, das muss man dazu sagen nicht “deine” Fehler sind, sondern sehr weit verbreitet.:

1.) Im Text des Beitrages auf vegan.de [gesamter Thread wurde gelöscht, VA]ist nachzulesen der *wisschenschaftlich akkurate* Status Quo mit Quellverweisen. Auf die Überdosierungshysterie wird auch eingegangen.

2.) Die Bildung von Vitamin D in der Haut ist abhängig von der Stärke des UVB-Lichts, ohne UVB kein Vitamin D. Im Winter ist prinzipiell in unseren Breitengraden von September bis März kein UVB Licht vorhanden, man spricht deshalb auch von dem UVB-Winter. Wer sich im Winter extra leichter bekleidet, in der Hoffnung dadurch in der Haut Vitamin D zu generieren, holt sich höchstens eine Lungenentzündung aber nicht das geringste Vitamin D. Hier gibt es einen wissenschaftlichen Vitamin D Rechner mit dem du meine Aussage überprüfen kannst: http://nadir.nilu.no/~olaeng/fastrt/VitD-ez_quartMED.html , obwohl ein wenig googlen eigentlich auch schon geholfen hätte…

3.) Ernährungsphysiologische Zusammenhänge, und dazu wird Vitamin D immer noch gezählt obwohl Ernährung am tatsächlichen Bedarf gemessen unbedeutend ist, sind kein Bestandteil einer medizinischen Ausbildung. Jemanden mit einer Vitaminfrage zum Arzt zu schicken, ist etwa so sinnig wie jemanden mit Rohrbruch zum Schornsteinfeger zu schicken. Das einzige WAS der Arzt (oder die Ärztin) tun kann, ist den 25(OH)D Wert ermitteln, um zu sehen, ob ein Mangel vorhanden ist oder nicht.

4.) Wie die im Beitrag auf vegan.de genannte Studie vom Max-Rubner-Institut ergeben hat, sind 90% der Bevölkerung in Deutschland mit Vitamin D unterversorgt. Es gibt überhaupt keinen Anhaltspunkt, warum dies bei Veganerinnen und Veganern nicht auch der Fall sein sollte. In so einer Situation Menschen vor einer Vitamin D Supplementierung zu warnen, ist etwa so sinnig wie einen Verdurstenden vor Wasser zu warnen, weil der sich daran ja verschlucken könnte.

5.) Holick und Vieth, die renommierten Vitamin D Experten sagen, dass, wolle man sich mit Vitamin D vergiften, müßte man über *Monate* täglich 40.000 IE konsumieren. Bei den Fällen, wie die auch von dir hier verbreitete Urban Myth, wo es sich um eine Überdosierung gehandelt haben soll, war tatsächlich eine Überempfindlichkeit vorhanden. Das ist also etwa so, als würdest du pauschal vor Nüssen warnen, weil da mal ein paar Allergiker Atemnot von bekamen.

Nichts für ungut, du machst hier eine tolle Arbeit, aber deine Bildung zu Vitamin D benötigt dringend eine Auffrischung.


Schließlich kann es nicht angehen dass eine Seite mit einem Verkehrsvolumen wie rezeptefuchs.de, Falschinformationen unter Veganern verbreitet, schon gar nicht bei einem wichtigen Thema wie Vitamin D. Beim Einstellen der Antwort gab es allerdings technische Probleme, in weiser Voraussicht speichere ich noch nicht abgeschickte Browsertexte immer mit Rechtsklick. Da ich mir zu dem Zeitpunkt noch nicht vorstellen konnte, dass jemand seine Ignoranz mit einer derart dreisten Zensur aufrecht erhalten will, stellte ich meine Antwort kurzerhand hier im Blog als Kommentar ein – unter dem Sterogyl Artikel – und verlinkte den Kommentar im Thread auf rezeptefuchs.de.

Nur, kurze Zeit später war auch dieser Beitrag weg, und nun war nicht mehr zu leugnen, dass die Löschung vorsätzlich vorgenommen worden war. Fuchs du hast die Gans gestohlen!

Nach dem drittem Auffrischen des Browsers, war auch mein erster Beitrag im Thread verschwunden – hier wollte jemand also seine Spuren verwischen, und so steht der Paniktext zur Supplementierung noch schräger da als zuvor: Fehltem ihm erst der Inhalt und das Wissen, war nun auch noch der Kontext weg, denn Irinas Paniktext war ja eine Antwort auf meinen ersten Beitrag im Thread gewesen. Das verleiht Irina in diesem Thread nicht nur die Aura einer manischen Priesterin, die ins Nichts predigt, sondern die Sache hat auch noch ein Nachspiel, dieses hier.

Denn es kann nicht angehen, dass eine Plattform wie rezeptfuchs.de wie eine verschrobene Klitsche agiert und gute Info wegzensiert, während fahrlässige Fehlinformationen dem Veganvolk in die Augen gestreut und veraltete DGE-Propaganda nachgebetet wird. Nicht schlau, das, rezeptefuchs.

Denn, was Veganerinnen und Veganer schädigt, ist antivegan.

Aktualisierung: Offensichtlich besteht eine Verbindung zwischen rezeptezensurfuchs.de und vegan.de, denn nun wurden auch alle Beiträge meines Pseudonyms „informationsnothilfe“ aus vegan.de getilgt, die wichtigsten habe ich im Backup. Hier spielt also ganz offensichtlich jemand mal wieder Gottkönig auf Rachefeldzug – zu Lasten der veganen Gemeinschaft.

.

Creative Commons License
Ava Odoemena

(n. verantw. f. Werbeeinblendungen)

Werbeanzeigen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

39 Antworten to “Antivegane Zensur auf „rezeptefuchs.de“ und „vegan.de“”

  1. reingestolpert Says:

    hallo ava normal würde ich irene in schutz nehmen, weil besonders sozialkompetent bist du ja nicht. du hast ziemlich viel wissen aber im umgang mit anderen kannst du sehr riguros sein. aber in dem fall gebe ich dir recht, denn die info von irena ist falsch das weis sogar ihc das im winter kein vitamin d gemacht wird in der haut und jetzt wollt ich noch was sagen aber ich habs vergessen…sorry ^^

    • Ava Odoemena Says:

      Hallo Reingestolpert, das stimmt schon was du sagst, wenn es um die Wahrheit geht dann leidet meine Sozialkompetenz:-) Wobei diese veraltete Info, der Irina aufgessen ist noch nichteinmal das dramatische ist, was mich maßlos geärgert hat, war die Zensur der Korrektur. Mal gespannt ob sie die Größe zeigt sich zu entschuldigen und meine Antwort wieder reinstellt. Ich denke ja eher nicht, und so ist zumindest der Imageschaden für rezeptefuchs.de groß.

  2. Bewunderer Says:

    „Im Winter ist prinzipiell in unseren Breitengraden von September bis März kein UVB Licht vorhanden, man spricht deshalb auch von dem UVB-Winter.“

    Prima!
    Dann kann ich beim Skilaufen ja auf die Sonnenschutzcreme verzichten.
    Bayern gehört ja auch zu „unseren Breitengraden“.

    LG
    Bewunderer

    • Manuel Says:

      Ob in höheren Lagen (deutlich) mehr UVB dabei ist, würde mich auch interessieren, aber die Sonne besteht darüber hinaus nicht nur aus UVB Stahlung.

      Du kannst dir das wie einen Frequenzfilter vorstellen: In der Mittagssonne im Sommer hast du noch viele niederwellige (UVB) Strahlen, im Winter muss das Licht dagegen einen viel größeren Weg in stark dämpfender Atmosphäre durchlaufen und verliert dadurch im Wesentlichen den UVB Anteil.

      (Trotzdem kannst du dann durch UVA noch Sonnenbrand bekommen.)

    • Ava Odoemena Says:

      Wie Manuel schon erklärt hat, fehlt im Winter lediglich UVB und die Vitamin D – Synthese ist eingeschränkt, wie auch hinter Glas, welches auch UVB filtert, auch im Sommer. Auch Smog filtert UVB, weshalb Vitamin D Mangel ein Problem auch in sub/tropischen Städten ist wie Hongkong.

  3. Kabi Says:

    Ts ts. Hast du sie denn mal per PN (falls es das da gibt) drauf angesprochen, was das soll? Ich würde ja nochmal nachhaken.
    Ich könnte es ja verstehen, wenn sie den Thread sehr on topic halten will, aber dann sollte sie _ihr_ Posting doch jetzt mitlöschen.
    Und wenn sie erstmal nicht glaubt, was du schreibst, könnte sie zumindest was schreiben von „gibt neue Trends… umstritten… bla“, aber ihre „Warnung“ SO stehenzulassen ist schon irgendwie sehr verdächtig!

    • Ava Odoemena Says:

      Aloha Kabi, also die Löschung all meiner Beiträge in dem Thread schließt eigentlich eine Kommunikation via PN aus, denn dieser Weg hätte ihr ja offen gestanden und das hätte auch von ihr initiiert werden müssen bevor sie ihren Löschfinger wild zucken läßt. (Und inzwischen schlagen hier auch Suchanfragen wie „vegan.de gesperrt“ site: veganesauge.wordpress.com auf, was indiziert dass hier jemand hofft, VA diskreditieren zu können.)

      Ein Schlüsselwort in ihrer Panikmeldung ist „natürlich“. Natürlichkeitsesoterik verknüpft mit kognitiver Dissonanz und Löschmacht ist eine sehr ungute Kombination.

      • Kabi Says:

        Wohl wahr. Ich hoff(t)e nur, dass hier eher Eitelkeit/Rechthaberei und Lesefaulheit der Grund waren, und nicht etwa bewusste Unterdrückung von Infos.
        Wenn sie eine Natürlichkeits-Obsession pflegt, könnte sie ja theoretisch die Methode mit den Pilzen propagieren.
        Aber ein Dialog scheint ja nicht gewünscht zu sein. Das hält mich jetzt auch davon ab, mir wegen dieser Panne noch einen Acount bei rezeptefuchs zuzulegen. *g*
        Aber ist schon haarsträubend, dass sie das so stehenlässt. Über die genauen Dosen oder sonstwas kann man sich ja streiten, aber dass „mal vor die Tür gehen“ allein nicht ausreicht ist ja nun wirklich sowas von konsensfähig.

  4. Ava Odoemena Says:

    EDIT: Link zum rezeptefuchs-Thread korrigiert.

    Offensichtlich wurde ich nun ganz gesperrt, kann nicht mehr einloggen, was mich zur folgenden Satire animiert hat:

    zensur bei rezeptefuchs.de

  5. Eine Revolution muss her gegen die informell-veganen Machtcliquen « Veganes Auge Says:

    […] Veganes Auge Kritische Blicke auf den Antiveganismus « Antivegane Zensur auf “rezeptefuchs.de” und “vegan.de” […]

  6. Ava Odoemena Says:

    Aktualisierung: Offensichtlich besteht eine Verbindung zwischen zensurfuchs.de und vegan.de, denn nun wurden auch alle Beiträge meines Pseudonyms “informationsnothilfe” aus vegan.de getilgt, die wichtigsten habe ich im Backup. Hier spielt also ganz offensichtlich jemand mal wieder Gottkönig auf Rachefeldzug – zu Lasten der veganen Gemeinschaft.

  7. Tyrannus_veganus Says:

    „Hier spielt also ganz offensichtlich jemand mal wieder Gottkönig auf Rachefeldzug – zu Lasten der veganen Gemeinschaft.“

    Nein, nur zu d e i n e n Lasten :-)
    Und das ist auch ganz gut so, ich schätze das der überwiegende Teil der veganen Bevölkerung von deinen Meinungsäußerungen und „Informationen“ nur zu gerne verschont bleibt!

    • clemens sebastian Says:

      Tyrannus_veganus sagt

      „Und das ist auch ganz gut so, ich schätze das der überwiegende Teil der veganen Bevölkerung von deinen Meinungsäußerungen und “Informationen” nur zu gerne verschont bleibt!“

      warum
      erläutere mal

      clemens

    • Manuel Says:

      Sorry, das ist doch Quatsch.
      Die Vitamin D Geschichte lässt sich ausreichend wissentschaftlich belegen und findet in entsprechenden Kreisen auch immer mehr Verbreitung.
      Wem diese Dinge nicht in den Kram passen und deswegen einfach zensiert, scheint wohl noch nicht das Prinzip der Aufklärung und Mündigkeit eines Erwachsenen verstanden zu haben.
      Zensur, weil der Diktator es so will.

      Selbstverständlich schadet das denen, die die Informationen nicht erhalten und sich deshalb kein eigenes Bild machen können.

      Das schadet nicht Ava, sie hat diese Infos ja bereits.

    • Murph Says:

      Und das ist auch ganz gut so, ich schätze das der überwiegende Teil der veganen Bevölkerung von deinen Meinungsäußerungen und “Informationen” nur zu gerne verschont bleibt!

      Ich schätze du verschätzt dich da gewaltig. Der überwiegende Teil hat solide, ausreichend mit Quellen belegte, Information sehr gern… die natürlichkeits-harmonie-Esoteriker sind dagegen eher in Unterzahl.

      Dazu kommt noch, dass Ava hier einen so weit ich das im Netz gesehen habe einzigartigen Standpunkt vertritt, den ich sehr wichtig finde: Den der veganen Emanzipation.
      Kaum etwas ist schlimmer als ein Veganer, der vor einem Omni einknickt „Ja, hast schon Recht, das mit dem B12 ist ja so unnatürlich – da ist schon der Wurm drin, beim Veganismus“… quatsch isses :)

    • Ava Odoemena Says:

      Nein, nur zu d e i n e n Lasten :-)
      Und das ist auch ganz gut so, ich schätze das der überwiegende Teil der veganen Bevölkerung von deinen Meinungsäußerungen und “Informationen” nur zu gerne verschont bleibt!

      Ach je, wie erbärmlich. Soll das jetzt eine Rechtfertigung oder Apologetik für die Rache-Löschaktion von den Beiträgen von Informationsnothilfe, mein Pseudonym auf vegan.de sein? Quasi „wir beschützen euch vor Ava“? Dafür gibt es keine Rechtfertigung, das war maßlos und widerwärtig und damit hat sich die Boller-Clique noch ein Stück weiter eingegraben, als sie es eh schon war. vegan.de hat fertig, spätestens jetzt.

      Und wenn ich den Laden 2005 oder 2006 nicht so massiv wegen B12 getrollt hätte, dann würde die Boller-Clique heute noch dabei zugucken, wie die dort eingesperrte Population kiloweise Sauerkraut oder Spirulina frisst, in der Hoffnung da ist B12 drin.

      Aber schon klar das jetzt die Rohkost-Freaks aus den Löchern kommen, oder wer da sonst noch eine alte Rechnung offen hat:-)

    • Kabi Says:

      Ja, was wäre die vegane Gemeinschaft ohne Informations- und Meinungs-Selektion, -Kontrolle und -Zensur.
      Vielen Dank für diese erfrischend offene Selbstdiskreditierung. : )

  8. Ava Odoemena Says:

    Suchanfragen heute, bisher:

    veganes auge
    informationsnothilfe
    vegan.de informationsnothilfe
    vegane ernährung angstzimmer
    vegane gesellschaftskritik
    informationsnothilfe vitamin d
    mensch allesfresser vitamin b
    verzicht
    antivegan forum
    informationsnothilfe jod
    ________________________________________

    Tja, wo sind wohl die ganzen Beiträge von Informationsnothilfe? Alles von Leuten die verschont werden wollen? Tststs

    • Arankara Says:

      Tyrannus_veganus sagt

      “Und das ist auch ganz gut so, ich schätze das der überwiegende Teil der veganen Bevölkerung von deinen Meinungsäußerungen und “Informationen” nur zu gerne verschont bleibt!”

      Zum Glück bin ich alt genug und kann schon ganz alleine entscheiden von welchen Meinungsäußerungen und Informationen ich verschont bleiben möchte. Die von Informationsnothilfe sind es definitiv nicht. ;-)

      Auf diesem Weg noch mal ganz lieben Dank, für die Infos wegen dem Vitamin D!

      • Ava Odoemena Says:

        Auf diesem Weg noch mal ganz lieben Dank, für die Infos wegen dem Vitamin D!

        Biite, gern geschehen. Den gelöschten großen Beitrag (diese Wahnsinnigen haben ja den ganzen Thread getilgt, inklusive aller Fragen), werde ich morgen hier im Blog wieder einstellen, ich habe ein Backup, das muss aber noch leicht überarbeitet werden.

  9. Daniel Says:

    Tatsächlich, jetzt kann ich es selbst bestätigen. Habe auch auf Rezeptefuchs im gleichen Thread gepostet und festgestellt, dass der Satz in dem ich nach Verbleib deines Posts gefragt hatte verschwunden ist. Rezeptefuchs zensiert offensichtlich, auch die Anfrage auf deren Facebookpinnwand ist gelöscht worden und die Anfrage via Mail bisher leider noch nicht beantwortet.

    • Ava Odoemena Says:

      Tatsächlich, jetzt kann ich es selbst bestätigen. Habe auch auf Rezeptefuchs im gleichen Thread gepostet und festgestellt, dass der Satz in dem ich nach Verbleib deines Posts gefragt hatte verschwunden ist.

      Ja, wenn die Boller-Clique mal das „putzen“ anfängt, dann gibts auch Kollateralschäden. Eher überraschend dass von dem Thread noch überhaupt was übrig ist. Die haben eine vollkommen irrationale Vorstellung davon, was „Hausrecht“ bedeutet und wie sowas umzusetzen ist.

      • moglee Says:

        Ich habe eh nicht verstanden, warum Du bei Boller überhaupt noch etwas schreibst. Du weißt doch auch wie der drauf ist. Diese Reaktion von diesen Brüdern war doch früher oder später zu erwarten, die ertragen weder Kritik noch Ehrlichkeit. So ein Laden ist es doch nicht wert, auch nur einen Finger auf der Tastatur krumm zu machen.

      • Ava Odoemena Says:

        Der Laden ist es nicht wert, aber die Population die da gegärtnert wird schon.

        Zumal das Problem nicht nur auf vegan.de besteht. Wieviele sind schon bei veganismus.de abgeprallt oder wurden rausgemobbt weil sie in ideologischen Mißkredit gefallen waren, oder einfach die Struktur in Frage stellten? Die Maqi-Leute löschen zwar nicht gleich (es sei denn Trolle und Diffamierer), aber da ist halt das Prinzip so, dass die Persona non grata gestichelt und provoziert wird, bis die Contenance flöten geht und dann *zack* schnappen die „Forenrichtlinien“ zu. Dennoch verlinke ich auf den FAQ und schreibe nach wie vor auf deren Foren.

        Von vegan-central wollen wir gar nicht erst anfangen….

        Dann gibt es noch diese diversen Plattformen aus dem linken Spektrum, wo so lange Mentalakrobatik betrieben wird, bis man bei der Legitimierung von unveganen Nahrungsmitteln wieder angekommen ist… Auch in dem Mileu setze ich ab und zu Texte ab.

        Weil ich versuche, oder habe zumindest lange Zeit versucht dennoch nie alle Stricke durchzuschneiden. Aber ich denke, eine „positive Atomisierung“ ist jetzt doch die bessere Strategie.

      • moglee Says:

        Doch auf der Bollerei ist es eine rein subjektive Angelegenheit wie ich vermute. Du hast dort bestimmt in der Vergangenheit sehr tiefe Furchen hinterlassen und als dann die Irina, eine von dessen „da wo Kot raus kommt Kriecherin“, denen gesteckt hat, dass es sich bei „Informationsnothilfe“ um Ava handelt, dann wars das eben gewesen.

        Mit den diversen Foren-Diktatoren und deren Verhalten hast Du natürlich recht, alle „müssen“ linientreu sein und das ist krass daneben. Keine Ahnung wo es denen weh tut.

      • Ava Odoemena Says:

        Keine Ahnung wo es denen weh tut.

        Offensichtlich kollidieren da Sonderinteressen mit veganen Interessen. Kommerz, Ideologie, Ego/Psyche…

        Gehört also zum Spektrum des Antiveganismus. Die Tatsache, dass irgendwo vegan draufsteht, sollte nicht zur der automatischen Annahme verleiten, dass davon nichts Schlechtes ausgehen kann.

  10. Vitamin D, warum das sowohl kein Thema für Veganer ist, als auch besonders für Veganer « Veganes Auge Says:

    […] Veganer ist, als auch besonders für Veganer By Ava Odoemena [Zensierter Vitamin D Text von "Informationsnothilfe" auf vegan.de, viele der Fakten sind Stammlesern von Veganes Auge bereits […]

Kommentar anbieten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s