Der Naturwahn grassiert

In einer verwunderlichen Mischung aus Herdentrieb und Milgram-Autoritätsglaube docken sich Menschen an scheinbar beliebigen Dingen an, wie eine Kompassnadel gen Norden. Nur eben dass die Richtung nicht immer die selbe ist. Wie Eisenspäne folgen sie den Magneten wenn die sich bewegen, ein unheimlicher Magnetismus.

Unheimlich, denn das „System“ ist gleichzeitig so überöffentlich und tiefer-als-psychologisch, dass es von den meisten gar nicht wahrgenommen wird, wie ein geruchloses Gas dessen Anwesenheit man nicht bemerkt. Die Menschen atmen es einfach, egal ob es sich um Luft handelt oder Kohlenmonoxyd. Eine Schneeflocke soll sich ja auch erst dann bilden, wenn an einem Staubkern die Feuchtigkeit, die zuvor noch als Dunst umherschwebte, an diesem Dockpunkt reagieren kann. Ein physikalisches Geschehen. Eine genetisch verdrahtete StrassenverkehrsUNordnung also, die sich ad hoc verändern kann, da die Regeln von Außen bestimmt werden? Es dünkt Ebenen unterhalb der Psychologie zu geben, in denen wir wirklich so primitiv sind.

Denn es scheint keinen Warnmechanismus zu geben, nur ein schreckliches Experiment aus Versuch und Irrtum, schrecklich, denn die Heuristik hat zumindest ein Ziel, nämlich die Überwindung einer Hürde. Die Heuristik der Selbstorganisation des Homo Sapiens als Gruppe aber gleicht der eines frisch geköpften Huhns.

Es ist nicht gleich jede Spiritualiät Esoterik, und nur wenige Biokonsumenten handeln wahnhaft. Es gibt immer gute Gründe gegen manches „Künstliche“, wie z. B. genveränderte Pflanzen oder Atomkraft. Auf der anderen Seite ist der Faschismus nichts anderes als eine darwinistische Naturreligion auf Bakterienintelligenz, und viele Naturwahnhaften neigen zur totalitären Meinungsbildung. Die Sehnsucht nach Ordnung von Außen zur Stütze des inneren Vakuums ist ein Leitmotiv von irrationalen Glaubenssystemen, im Naturwahn äußert sich das zum Beispiel über die bedingungslose Gleichsetzung von natürlich mit gut, magisches Denken und die Leugnung von Fakten. Wie oben umschrieben betrifft das nicht nur Vertreter des rationalen Veganismus die oft Konflikte ausfechten müssen mit z. B. Rohkostveganern, von denen einige, nicht alle, sehr naturwahnhaft sind. Sondern wenn sich morgen jemand auf den Alexanderplatz stellen würde und behauptete, er sei von einem anderen Planeten und hier, um die Welt zu retten, würde es nicht lange dauern bis ein paar Gläubige andocken. Egal wie absurd.

Diese antiaufklärerische Entwicklung ist ein gesellschaftliches Problem, denn reale Probleme lassen sich nur mit Realismus bewältigen. Im „Veganismus“ haben wir so „Außerirdische“, die ihre Devoten um sich scharen, wie Konz oder Bruker. Die haben mit Veganismus nichts zu tun, sondern der (irrationale) Entzug von Nahrung ist eine Variante einer komplizierten SM-Sexualität, bei der die so sich Liebenden keine direkte Beziehung eingehen, sondern quasi auf Distanz Regeln und Rituale erteilen und befolgen. Eine Metasexualität. „Gesundheit“ ist hier nur die Rechtfertigung und das Feigenblatt für das, um was es wirklich geht: Dominanz und Unterwerfung. Die Menschen könnten sich anarchistisch organisieren, aber Führen und Folgen als Organisationsform scheint evolutionär verdrahtet. In einer überorganisierten Gesellschaft suchen sich diese Instinkte andere Ventile, es kommt zur Bildung von einfach strukturierten, „neolithischen Dörfern“ als Inseln im Meer postmoderner Komplexität.

Als gäbe es nicht bereits viele andere Engergiefresser, mit denen sich der Veganismus herumschlagen muss (Speziesismus/Antiveganismus, Tierschutz, Nihilismus, etc. pp.), wird uns nichts anderes übrig bleiben als auch hier immer wieder Nein zu sagen. Der Wille zur Wahrheit ist kein Verhandlungsposten sozialer Toleranz. Dafür ist die Wahrheit viel zu kostbar.
.

Creative Commons License
Ava Odoemena
(n. verantw. f. Werbeeinblendungen)

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

31 Antworten to “Der Naturwahn grassiert”

  1. Soylent Linksgrün Says:

    Mir gefällt dieser Blog um so besser, je öfter ich hier lese.
    Werte junge Dame mit dem äusserst undeutschem Namen
    dafür aber dafür der äusserst Deutschen „An meinem Wesen soll die Welt genesen“-Einstellung, ich ziehe meine Schirmkappe vor Ihnen.
    Sie sind aber, wohl eher unbewusst zur Erkenntnis bekommen,
    was das große Problem nahezu jeder (linken) antihierachischen
    Organisationsform ist. Selbst mit ideologischen Dogmen
    schaffen sie es nicht die „Energischen Fresser“ zu zähmen und auf Linie zu bringen, weil ihnen dazu einfach die Struktur fehlt.
    So sehr sie „Führer befiehlt“-Hierachien ablehnen, deren Effizienz liegt darin, dass sie zentrale Ideen durchdrücken können, das
    haben autoritäre Systeme nunmal so an sich.
    Das als (widersprüchliche) Ablehnung autoritärer
    Systeme getarnte Geschreibsel oben, schreit jedoch hinaus wie gern sie ganz ultra-autoritär die ganzen bösen Spalter hinwegfegen würden samt ihrer so kontraproduktiven Meinung…
    Es scheint diese Gruppen ja nichtmal zu stören, wenn nicht sogar zu bekräftigen, dass Sie sie diffamieren; das tut natürlich weh, wenn der Glaube an die eigene
    achso rationale Weltanschauung nicht reicht…
    Kopf hoch, Sie sind damit nicht allein, mir geht es manchmal auch so.
    Es gibt Momente da kommen von linken Subjekten (wie Ihnen, mit Verlaub) wieder so ungeistreich wie relativierende Holocaustvergleiche um die Massentierhaltung zu beschreiben und
    ich zweifle am Menschen angesichts so viel menschlicher Unvernuft,
    aber dann lese ich einfach einen irgendeine linken Blog, wo wieder
    eine Spaltung droht, irgendein bitterernstes ideologisches Gefecht
    mit Dogmensalven und „Faschisten-Vergleich“-Granaten tobt, so einen richtigen , saloppes Neudeutsch, Flamewar und lehne mich angesichts der Realsatire zurück. Entspannung tritt ein und amüsiert fragt man sich, wie diese Leute bloß den Zaren gestürzt bekamen… und man wundert sich nicht mehr, dass der alte Despot Stalin sie hinterher alle eingesackt hat.

  2. primal Says:

    „…Ebenen unterhalb der Psychologie zu geben, in denen wir wirklich so primitiv sind.“

    Die „Primitiven“ Völker haben Bewiesen das Primitiv sein oder Primitives Leben an sich nichts schlechtes sein muss.Im Gegenteil sind wir,der Moderne Mensch doch dazu übergegangen teilweise aus Religiösem (Ich Erklär mal bei Gelegenheit wie und warum Gott/Allah Erfunden wurde) Wahn heraus,quasi unsere Primitive Seite zu Verleugnen.So kommt es das alles was Natürlich war,nun sofort als Krank und überaus Unvorteilhaft angesehen wird.Was man ja auch gut etwa bei der „Korrektur“ des Natürlichen Gesichtes sehen kann.

    Man schämt sich schon seines Aussehens,nur weil eine „Korrektur“,also eine Möglichkeit – eine Bedingung,es Verlangt.Wir passen uns den von uns geschaffenen Bedingungen an,und schaffen dadurch neue Bedingungen.Eine Art Perpetuum Sozialikum hat sich durch Speziellen und sogar Natürlichen Bedingungen,selbst Erschaffen.

    Die Interpretation,quasi Überzüchtetes Linkshirn,ist es also die unsere Primitive Seite in etwas völlig Unkontrollierbares scheinbar Gefährliches Umwandelt.Eben durch Interpretation (Imprints),also durch Bildung.Bildung ist unter anderem Schrift.Lineare Schrift die gänzlich zur Nicht-Linearen Ursprünglichen,also Primitiven,Wahrnehmung des Menschen steht.Also ein Widerspruch der Unauflösbar erscheint.

    Wir müssen den Darm Entleeren,haben aber Angst davor in Gegenwart von Königs zu Furzen.

    „Die Heuristik der Selbstorganisation des Homo Sapiens als Gruppe aber gleicht der eines frisch geköpften Huhns.“

    Warum so Pessimistisch ? Selbstorganisation bleibt Selbstorganisation.Die Bewertung eines einzigen einzelnen Individuums ist nur eine Täuschung seiner Wahrnehmung aufgrund der Programmierung durch die Eltern und führt seinerseits zu Dogmatischen Ideen die widerum dem Perpetuum Sozialikum als Angebot Schein-Verfügbar gemacht werden.Jedoch ohne sofortigen Erlösungsanspruch rinnt das Dogma im Wettlauf mit anderen doch viel besseren Dogmen dem Schwanz des Hundes hinterher,oder so.

    Primitiv sein wäre schön.Aber auch,wie hiess der Maler noch gleich ?,Gaugin konnte dem Paradies nichts engegensetzen ausser seiner Hoffnung auf Erlösung die sich ihm aber unerkannt Lächelnd hingab :)

    Die Heuristik Entsteht durch Permanent Neu Erschaffenes.Etwa wenn Ray Kurzweil die Totale Auflösung des Fleisches und die Transformierung des „Geistes“ in den Computer in etwa dreissig Jahren Prophezeit.Unsterblichkeit aus der Sicht eines Wahnsinnigen der die Spitze der Selbstorganisation bestimmt.Oder wesentlich mitbestimmt.Wir dagegen sind nur brave Echoisten (heee,eine Spontanschöpfung ;) ) die dem Druck der Selbstorganisation nicht Widerstehen können.Und das wegen unserer Genetisch bedingten Anpassungsfähigkeit.Egal obs einem gefällt oder nicht.

    „…Ordnung von Außen zur Stütze des inneren Vakuums…“

    Ich Empfehle zur Auflösung des Vermuteten Vakuums,etwas mehr (Unraffinierten) Zucker oder wenigstens Vitamine zu sich zu nehmen und weniger bis gar keinen Alkohol oder andere Drogen wie etwa dem Langweiligen Hinterherlaufen von Politikern oder anderen sich schlecht ernährenden Zeitgenossen die aber dafür den Mund allzu voll mit schrillen Versprechungen nehmen.

    „…ist der Faschismus nichts anderes als eine darwinistische Naturreligion auf Bakterienintelligenz,…“

    Das kann ich mir nicht Vorstellen.Ich denke das dies sogar Unmöglich ist.

    „…viele Naturwahnhaften neigen zur totalitären Meinungsbildung….“
    Solche gibt es nicht.Du Verwechselst da etwas.Totalitäre Meinungsbildung gibt es dagegen in jedem Menschen sobald er an die Macht gelangt.An welche Macht auch immer…

    Es gibt Wahnhafte,aber keine Natur-Wahnhaften.Das ist ein Klischee um die Natur zu Diffamieren.Es bleibt hängen – Natur gleich Wahn.So etwas dient aber nur dem Verkauf von Zerstörerischen „Needful Things“ ;)

    „…er sei von einem anderen Planeten und hier, um die Welt zu retten, würde es nicht lange dauern bis ein paar Gläubige andocken.“

    Der Mensch braucht eben ständig etwas Neues.Und zwar um sich nicht selbst (seine Schmerzen) Fühlen zu müssen.

    „…Entzug von Nahrung ist eine Variante einer komplizierten SM-Sexualität, bei der die so sich Liebenden keine direkte Beziehung eingehen, sondern quasi auf Distanz Regeln und Rituale erteilen und befolgen.“

    Die Direkte Beziehung war schon mit der Erfindung des Briefes Obsolet geworden.Mit der Erfindung des Telefons wurde die Distanz immer grösser während die Qualität der Bindung durch beides,Permanent abnahm und die Missverständnisse immer grösser wurden.Aber dafür die Zwanghaftigkeit diese aufzulösen mit der Distanz der Beziehung anstieg.Die Dualität war Geboren und das Nachdenken über das Denken ebenso.Und natürlich die Illusion dass das Denken an sich („Verhaltenstherapie“ und andere nicht Körperliche Therapien) die Probleme Lösen könnte.

    Das Denken ist abe nur eine,Vorübergehende,Laune der Natur um das sich der Mensch seiner Absurdität Bewusst werden soll,oder sowas in der Art.

    Es gibt ausserdem keine „Sehnsucht“ nach Ordnung.Sondern Ordnung ist eine Unabdingbare Voraussetzung für die Lebensfähigkeit eines Systems.Egal ob Biologisch oder Soziologisch.Ordnung ist unter anderem ein Genetisches Gesetz.

    Geordnet werden wir schon während des Wachstums im Mutterleib.Ordnung ist uns also nichts Unbekanntes.Chaos ist aber wenn die werdende Mutter Alkohol trinkt,wenn sie einem Gewalttätigen Mann ausgesetzt ist oder wenn Eltern auch nur einen Kinderwagen benutzen anstatt das Kleine zu Tragen.Nebenbei,wir sind sogenannte Traglinge.Wenn sie sich also nicht den Bedingungen der Natur wie es der Vermeintlich „Pimitive“ mit Freude macht,hingibt.

    Jaja,die Wahrheit…wer weiss schon was sie ist,was sie wirklich möchte und wozu sie wem alles Dienlich ist.Die Wahrheit Unterwirft sich dem meistbietendem… ;)

Kommentar anbieten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s