Antiveganismus melden

Hier kann jeder anonym antivegane Vorgänge im Netz melden, seien es Verküpfungen zu diskreditierenden Pressetexten, eine herabwürdigende Aussage in einem Forum über Veganer z. B.

Alles was irgendwie sauer aufstößt oder quer reingeht, hier kann man es sammeln und bei Bedarf besprechen.

Hinweis für Dumme: Antiveganismus sorgt offensichtlich für schlechte Blutzirkulation im Gehirn, wodurch es zu einer Verwechslung von Täter und Opfer kommt. Hier kritisieren Opfer Täter, diesen Vorgang als Denunziation zu bezeichnen zeugt von einem komischen -eben dümmlichen- Rechts- u. Gerechtigkeitsverständnis.

Hinweis für Dumme II: In deklassierten Zusammenhängen wird die Bezeichnung „Opfer“ als faschistische Menschenabwertung beleidigend verwendet, d. h. ein „Opfer“ als jemand, der gegen die Regeln der Täter verstoßen hat und für den daher das „Opfer sein“ eine Form der „tätergerechten“ Strafe darstellt. Nur extrem Dumme erkennen nicht den Widerspruch von „Tätergerechtigkeit“, also die Verkehrung von Gerechtigkeit in eine faschistoide Willkürherrschaft von Stärkeren.

Hinweis für Dumme III:  Dumme haben die Angewohnheit, den Hinweis von faschistoiden Zusammenhängen mit dem Totschlagargument „Faschismuskeule“ diskreditieren zu wollen. Allen drei Dummengruppen ist gemeinsam, dass sie das Wesentliche, also die Inhalte übergehen. Das liegt im Wesen der Dummheit, daher hier an der Stelle die Hinweise für Sachverhalte, die für Nichtdumme offensichtlich sind.

860 Antworten to “Antiveganismus melden”

  1. Paul Says:

    aus dem vegetarierforum:

    http://www.vegetarierforum.com/threads/11250-Omega-3-Fetts%C3%A4uren-Eisen-Zink-Brauchen-Vegetarier-Nahrungserg%C3%A4nzungsmittel

    zum glück haben sich schon einige „reparierer“ zu wort gemeldet. trotzdem gruselig.

    • Ava Odoémena Says:

      Naja, ein Troll empfiehlt auf einem Vegetarierforum den Nichtvegetarismus über das Sprungbrett Omega3-Fettsäuren:-)

      Frag ihn doch mal ob er sein Gehirn zur Verfügung stellt, da gibts auch viel Omega3:-) Wenn er für die nichtvegetarische Phase seiner Leser sein Gehirn bereitstellt, bin ich dabei bei so einer Phase:-)

      Er möge sich aber bitte in einem Kühlhaus umbringen, Omega3-Fettsäuren ranzen schnell.

      • Paul Says:

        Ava, die natürlichkeitswahnfront und b12-supplementierungsgegner, wo kriechen die plötzlich alle wieder raus?

        im vegetarierforum sind schon lange nicht mehr so viele schreibwütige mit antisupplemtierungswahn aufgeschlagen. sie stürzen sich gerne auf neulinge, was die sache sehr unerfreulich macht.

        http://www.vegetarierforum.com/threads/11399-Bedenken-wegen-Vitaminen

        kannst du dich mal einklinken?

      • Ava Odoémena Says:

        Ich hab mal ne kleine Tretmine gelegt, aber ehrlich gesagt überlasse ich inzwischen die Doofies dem Onkel Darwin. Sie habens auch nicht anders verdient.

  2. Cleo Says:

    Dieser Blog, ja, der hier, ist ein Schmuckstück antiveganer Propaganda. Liest man hier, entwickelt sich vor dem inneren Auge ein Bild von Veganern, das der Sache nicht schädlicher sein könnte: hasserfüllt, freudlos, selbstgerecht, verurteilend, engstirnig. Es scheint als diene dieser Blog einzig zur Profilierung der Autorin, die ihren Veganismus vorschiebt um ihre Profilneurose und Misanthropie auszuleben. Jeder am veganen Lebenstil Interessierte, wird es sich nach dem Lesen hier zweimal überlegen, ob er Veganismus wirklich das Richtige ist – oder ob man verbittert sein muss um ihn zu leben. Omnivoren hingegen werden hier nicht nur jedes Klischee bestätigt, sondern übertrieben finden.
    Vegan leben heißt in Liebe zu anderen Lebewesen zu leben, und ich nehme eigentlich auch an, dass es einem Veganer wichtig sein sollte, den eigenen Lebensstil anderen nahe zu bringen. Verurteilen, hassen und die eigene Unfehlbarkeit zu predigen sind der falsche Weg. So werden wir in den Augen anderer immer die freudlosen Ökonazis bleiben. Was mich nach diesem Blog nicht mehr wundert. Ich hab mich oft gefragt woher dieses Klischee kommt, denn ich konnte es bisher noch nicht bestätigen. Empathie ist für mich ein integraler Bestandteil des Veganismus und meine Erfahrungen mit Veganern haben dies bisher untermauert.
    Schade – dieser Blog. Einfach nur schade. Und sehr bezeichnend, dass es hier tatsächlich eine Denunzierungsvorrichtung gibt…

  3. C. Says:

    http://www.vegetarierforum.de/showthread.php?t=2159&page=3
    Sogar im Vegetarierforum glauben die dass vegan leben ungesund ist. Wegen Vitamin B12. Find ich traurig :-(

  4. Warum sind Antiveganer eigentlich so dumm? « Veganes Auge Says:

    […] als aggressiv und extremistisch wurde bereits vorgegriffen. Wie zuletzt auch wieder mal der hochempathische Vorwurf kam, die Dokumentation von Antiveganismus sei Denunziation. Stockholm lässt […]

  5. Ava Odoémena Says:

    http://www.profil.at/articles/1128/560/301890/essen-darf-tiere

    Achtung, die Aussagen die da von Leuten gemacht werden in dem Artikel sind für niemanden geeignet, der grad gute Laune hat.

    Boah sind manche verdreht.

    • newsmagazin Says:

      allein schon das zitieren bzw. befragen von theresa bäuerlein spricht dem artikel jegliche seriösität ab…ihr artikel im „neon“ ist der dümmste und unqualifizierteste müll den ich meinen bisherigen 27 jahren leben musste und genau diese frau wird zum thema fleisch ja/nein befragt? das ist als würde man peitro lombardi über quantenphysik befragen…

      • Ava Odoémena Says:

        Vielleicht ist das ja auch eine rhetorische Strategie: Einfach so viel Stuss erzählen, dass sich die Gegner schon im Vorfeld angewidert wegdrehen:-)

        Anders kann ich mir den Schwachsinn da auch nicht erklären. Ist auch ein interessanter Aspekt wenn Leute sich damit vortrauen. Entweder leben die komplett in Blasen, oder das Publikum von denen ist so dumm, dass die keine Rückkopplung bekommen.

  6. VeggieChriz Says:

    Ich habe hier einen Fall von Antiveganismus gefunden http://www.facebook.com/pages/Fleisch/29082192660?ref=ts

    Eine Facebook-Gruppe zur Verherrlichung des Fleischkonsums. Mitdiskutierende Veganer wurden dort sehr hart angegangen und regelrecht hinausgeekelt.

    Beonders schlimm treibt es ein Frank Müller, der außerdem noch eine Gruppe „Anti-Tierrechte für vernünftigen Tierschutz“ betreibt und versucht Veganer generell in die Nazi-Ecke zu stellen.

    • Ava Odoémena Says:

      Bei vielen „Antiveganern“ handelt es sich im Kern um Menschen, deren Drang nach Aufmerksamkeit komischer Weise mit negativer Aufmerksamkeit gekoppelt ist. Man sollte abwägen ob man mit den Menschen versucht zu diskutieren, da es, wie gesagt gar nicht um Veganismus oder Antiveganismus geht, sondern um eine Art Suchterkrankung. (Erregung über Tabubruch und darauf folgendes Dominanzgefühl über die negative Aufmerksamkeit.)

      Wer als Veganer Mensch auf solche Gruppen stößt, sollte sich bewusst sein dass man da einen Darkroom von aufgeladenen Fetischisten betritt. Nicht wirklich ein Ort, an dem sich seriöse Debatten führen lassen:-)

  7. Ava Odoémena Says:

    Eher Unwissenheit als Antiveganismus: Ein Blog Namens „Promiflash“ hält vegane Ernährung für eine strenge Diät. Vielleicht sollte ich denen mal ein Foto von meinem Arsch schicken:-)

  8. Lady Says:

    http://becomingbrina.deviantart.com/art/but-why-124694294?q=boost%3Apopular%20why%20vegan&qo=134
    *lol*

  9. Ava Odoémena Says:

    Nicht sicher was die zentrale Aussage ist in dem Lied:-)

    Könnte auch von einem Veganer sein! Weil er isst ja trotzdem nur Pasta.

  10. michael Says:

    Eigentlich kann ich mich über schlechte Artikel immer gut aufgregen in dem Fall aber nicht. Vll. liegt es auch an meinem derzeitigen Gemütszustand, aber mehr als ein gähnen kann ich dem aktuellen Antiveganen taz-Artikel nun wirklich nicht entgegenbringen.
    http://www.taz.de/Kolumne-Bio/!76310/

Kommentar anbieten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s