Posts Tagged ‘gesundes Töten’

Wikipedia, Unveganes und Antiveganes

22. Februar 2010

Nichtveganer sind recht betriebsblind was Fakten rund um die Ausbeutung von Tieren betrifft, die nicht zur Spezies Homo Sapiens gehören. Diese Betriebsblindheit ist selbstverständlich auch Bestandteil eines Projektes wie Wikipedia. Veränderungen sind aber schwer durch zu boxen, denn Speziesisten sehen ihre Perspektive als Teil der Mehrheitskultur, (more…)

Werbeanzeigen

Ohne Käse könnte ich nicht leben!

19. Februar 2010

Mit Käse aber manche auch nicht. Veganes Auge berichtet ungern über „Lebensmittelskandale“ besonders weil der eigentliche Skandal meist die Tierausbeutung dahinter ist, und nicht etwa der bakterielle Verseuchungsgrad der unveganen Nahrungmittel. (more…)

Pflanzenmilch, staatliche Diskriminierung über Umsatzsteuer

20. Januar 2010

Gegen Milch basierend auf pflanzlichen Rohstoffen wie Soja, Hafer, Reis oder Kombinationen davon wird nicht nur begrifflich vorgegangen. So ist es verboten, Sojamilch als Sojamilch zu verkaufen, sondern es muss der obskure Ausweichanglizismus „Drink“ verwendet werden. Auch steuerlich wird vegane Milch gedrückt: Seit einer Entscheidung vom Bundesfinanzhof 2006 gilt für pflanzenbasierte Milch nicht mehr der ermäßigte Steuersatz, sondern die volle Umsatzsteuer (Regelsatz) wie auch für Fernseher oder Autos. Demgegenüber stehen zum Beispiel Trüffel, für die eine ermäßigte Mehrwertsteuer gilt. Veganes Auge will hier nicht die Widersprüchlichkeit der Einordnung der ermäßigten Umsatzsteuer erörtern, das haben andere schon getan. (more…)

Blut und Schreie verschenken mit Oxfam Deutschland

28. Dezember 2009

„Das können die doch unmöglich ernst meinen“ schiesst es einem zuerst durch den veganen Kopf, aber sie meinen es ernst, todernst. Bei Oxfam Deutschland hatte man die brilliante Idee einen „Spendenshop“ einzurichten in dem der Spender ein Geschenk kaufen kann welches an Bedürftige im Ausland geht, während die Grußkarte an Freunde oder Verwandte verschickt wird. (more…)

Wann geht den „Brights“ ein Licht auf?

27. Dezember 2009

„Brights“, die auch hier auf WordPress Nachbarn sind, ist eine „Markenmodifikation“ für Atheisten, eine Neugestaltung des Erscheinungsbildes und immer mehr auch eine selbstbewusste Identifizierung von Menschen mit einem naturalistischen Weltbild. Laut dem, was Administratoren von Wikipedia für relevant halten, geht der Begriff auf Paul Geisert und Mynga Futrell zurück und wurde von ihnen erstmals 2003 auf einer Konferenz der Atheist Alliance International in Kalifornien öffentlich diskutiert, mit folgender Definition: (more…)

Schweinerei in Berlin

8. Dezember 2009

Mutti schau mal die Sau ist behindert und muss auf den Hinterbeinen rumstaksen cc-by-nc-2.0:curlybob0161

Sind sie nicht herrlich liebreizend, diese klitzekleinen Frischlinge? Man möchte sie einfach nehmen, knuddeln und drücken, küssen, ihnen einen Knüppel über den Schädel ziehen und braten. (more…)

Alte, fresst mehr Fleisch!

29. November 2009

Ernährungsphysiologen haben es wirklich nicht leicht, vor allem wenn sie in einer der zahlreichen „Ernährungsgesellschaften“ und „Fachgesellschaften“ sitzen.  Nicht nur kann man es niemandem Recht machen, nicht nur gibt es Verknüpfungen zur körper-staubsaugenden Industrie und Vorwürfe, gemeinnützige Strukturen als Marketingkanäle zu mißbrauchen, sondern auch die Wissenschaft dahinter selbst ist sehr jung mit vielen unfertigen Theoriebildungen und deshalb auch regelmäßig 180° Kehrtwendungen bei den Empfehlungen. (more…)

Falsche Tierrechtler

26. November 2009

Tierrechtler sind kompromisslos im vertreten, leben und fordern einer veganen Lebensweise als einfachste und direkteste Umsetzung der Anerkennung ethischer Rechte von Tieren. (more…)

Dr. Frank Liebke verläuft sich

14. November 2009

Die wenigsten Menschen wissen, dass Mediziner von Ernährung keine Ahnung haben und das Ernährungsphysiologie in der Ausbildung zum Allgemeinmediziner so gut wie keine Rolle spielt. (more…)