Posts Tagged ‘NGO’

Blut und Schreie verschenken mit Oxfam Deutschland

28. Dezember 2009

„Das können die doch unmöglich ernst meinen“ schiesst es einem zuerst durch den veganen Kopf, aber sie meinen es ernst, todernst. Bei Oxfam Deutschland hatte man die brilliante Idee einen „Spendenshop“ einzurichten in dem der Spender ein Geschenk kaufen kann welches an Bedürftige im Ausland geht, während die Grußkarte an Freunde oder Verwandte verschickt wird. (more…)

Wann geht den „Brights“ ein Licht auf?

27. Dezember 2009

„Brights“, die auch hier auf WordPress Nachbarn sind, ist eine „Markenmodifikation“ für Atheisten, eine Neugestaltung des Erscheinungsbildes und immer mehr auch eine selbstbewusste Identifizierung von Menschen mit einem naturalistischen Weltbild. Laut dem, was Administratoren von Wikipedia für relevant halten, geht der Begriff auf Paul Geisert und Mynga Futrell zurück und wurde von ihnen erstmals 2003 auf einer Konferenz der Atheist Alliance International in Kalifornien öffentlich diskutiert, mit folgender Definition: (more…)

Greenpeace & Co. KG, Speziesismus verpackt als grüne Ideologie

24. November 2009

Eigentlich wurde das Wort „Ideologie“ kaputt gemacht, benutzt wird es heute fast nur noch um eine (politische) Idee als verblendeten Fanatismus zu diffamieren. Veganes Auge beteiligt sich nicht an dieser Art der rhetorischen Kriegsführung auf Totschlagniveau (die Debatten“kultur“ im Netz ist „reich gesegnet“ mit intellektuellen Bettnässern), denn das kritisierenswerte bei Greenpeace ist nicht die grüne Ideologie, sondern dass diese eine Containerfunktion hat um damit speziesistisches Gedankengut zu transportieren.

rote Spur, cc-by-nc-nd-3.0: Ava Odoemena

(more…)